ESV Lokomotive Zittau - Die Macht vom Kummersberg

:: D-Junioren SB

19.09.2017 20:16:23


5. Spieltag

Samstag, den 23.09.2017

 

SpG ESV Lok Zittau - FC Oberlausitz Neugersdorf 2.

11:30 Uhr


4. Spieltag

Sonntag, den 10.09.2017

FSV Oppach - SpG ESV Lok Zittau

8  :  0 (2:0)

Mit einer starken kämpferischen Leistung gegen den Staffelfavoriten konnte unsere Mannschaft das Ergebnis in der ersten Halbzeit noch hoffungsvoll gestalten. In der II.HZ erhöhte die Heimelf den Druck und konnte das Ergebnis noch deutlich ausbauen. Chancen waren auch für Zittau vorhanden (Lattentreffer), aber oftmals war man zu langsam am Ball bzw. zu zaghaft.


3. Spieltag 

Sonntag, den 03.09.2017

ESV Lok Zittau  - FSV 1990 Neusalza-Spremberg

0  :  16 (0:6)

Spielbericht folgt


2. Spieltag 

Sonntag, den 27.08.2017

TSV Herwigsdorf 1891 - ESV Lok Zittau 

10  :  2 (3:1)

 

Torschützen:                              L. Kummer,  Ph. Neumann

 

Spielbericht folgt.             


1. Spieltag 

Sonntag, den 20.08.2017

ESV Lok Zittau – NFV GW Görlitz II 

1  :  5  (1:1)

 

Torschütze:                  K. Teuchert

 

Das Leiden hat ein Ende, endlich wieder Fussball im Wettkampfmodus. Dieses Jahr ist dieser Wettkampfmodus im Schwierigkeitslevel enorm gestiegen, schliesslich treten wir in der Kreisoberliga an. Total neu für die Jungs und Mädchen, ihnen aber in jedem Fall zuzutrauen. Mit wenigen aber harten Trainingseinheiten in den Beinen empfingen wir die zweite Mannschaft des NFV aus Görlitz. Schön, am ersten Spieltag erst einmal zu Hause spielen zu können. Obwohl noch zwei wichtige Spieler fehlten, starteten wir gut in das Spiel. Der Ballbesitz war vorerst uns vorbehalten, da wir konzentrierte und saubere Pässe durch unsere Reihen spielten. So kamen wir oft und aussichtsreich tief in die gegnerische Hälfte, wo wir uns mit einigen Abschlüssen dem 1:0 immer mehr näherten. So kam es dann auch zur verdienten Führung. Leider bekamen wir in der Folge diese Passsicherheit nicht mehr auf den Platz. In der Vorwärtsbewegung unterliefen uns viel zu schnelle Ballverluste, welche riesig Kraft kosteten. Dadurch gaben wir den Görlitzern zunehmend mehr Spielanteile. Folgerichtig fiel der Ausgleich, mit dem es dann am Ende auch in die Pause ging. In der zweiten HZ gestaltete sich die Partie weiterhin ausgeglichen. Spielerische Defizite glichen wir durch Zweikampfstärke aus. Leider verpassten wir trotz guter Torchancen einen weiteren Treffer zu erzielen, was der Gegner eben besser machte. Durch individuelle Fehler kassierten wir Gegentor 2 und 3, welche uns unsere Kraft und Moral gänzlich raubte. Mehr oder weniger körperlos schwammen wir dem Abpfiff entgegen. Die Niederlage ist verdient aber sicher mindestens 2 Tore zu hoch ausgefallen. Dem Trainer macht dies allerdings wenig Bauchschmerzen, schliesslich weis man woran man im Training weiter arbeiten muss. Unzufriedenheit baucht man nun gar nicht erst aufkommen zu lassen, denn man sah in der ersten HZ einen schönen und schnellen Fussball unserer Mannschaft.

RG